skip to content

Was zeichnet Rollen für Rollschuhe aus?

Rollschuh-Rollen sind breiter, bieten mehr Kontaktfläche als Inline Skate Rollen und sorgen bei den Skatern für mehr Balance. Jede Rollschuh-Rolle ist anders. Sie unterscheiden sich in Größe, Härte und Form. Der Durchmesser oder die Höhe von Rollen wird in Millimetern gemessen, typischerweise zwischen 55 mm und 65 mm. Die Härte einer Skate-Rolle wird auch als Durometer bezeichnet. Gemessen auf der A-Skala reicht die Härte der Rollen von 74A (sehr weich) bis 105A (sehr hart).

Welche Rollschuh-Rollen Größe sollte ich nehmen?

Die Auswahl deiner neuen Rollen für Rollschuhe hängt von deinem Skating-Stil ab. Stile können in zwei Kategorien unterteilt werden - Indoor Skating und Outdoor Skating.

Indoor-Rollschuhrollen sind in der Regel klein oder mittelgroß und bieten mehr Kontrolle und Manövrierfähigkeit auf der Bahn. Rollschuhtänzer bevorzugen normalerweise Rollen mit einem Durchmesser von 62 mm und einer Breite von 35 bis 44 mm. Die Rollen von Rollkunstläufern haben einen Durchmesser von 55-65 mm und eine Breite von 30-31 mm. Outdoor-Rollschuhrollen sind größer und haben eine runde Oberfläche für verbesserte Stabilität. Typische Outdoor-Rollen haben einen Durchmesser von 55-65 mm und eine Breite von etwa 40 mm.

Härte der Rollschuhrollen: Indoor & Outdoor

Indoor-Rollschuhtänzer und Rollkunstläufer bevorzugen möglicherweise sehr harte Rollen, die eine verbesserte Geschwindigkeit auf glatten Oberflächen bieten. Der übliche Standard liegt zwischen 97A und 103A. Fitness-Skater, die sich nach draußen wagen, bevorzugen normalerweise weichere Rollen, die auf verschiedenen Oberflächen als Stoßdämpfer wirken. Diese Art von Rolle hat normalerweise einen Härtebereich von 78A bis 85A. Speed-Rollen sind härter als Fitnessrollen und ermöglichen ein schnelleres Rollen auf glatteren urbanen Oberflächen. Speed Roller Skater verwenden Rollen von 95A bis 98A.

 

Up
//